Knirschschiene Wetzlar – Zähneknirschen bzw. Bruxismus behandeln

Viele Menschen sind sich möglicherweise nicht einmal bewusst, dass sie nachts mit den Zähnen knirschen. Jedoch knirscht jeder dritte Erwachsene in Deutschland, laut Aussagen der Bundeszahnärzte-Kammer, mit den Zähnen. Beim Zähneknirschen werden erhebliche Kräfte auf die Zähne und Kiefergelenke und -muskeln ausgeübt, was im Laufe der Zeit die Zähne und den Zahnschmelz schwer beschädigen und Funktionsstörungen der Kiefergelenke bewirken können.

Für viele Zähneknirscher ist Stress der Auslöser, doch kann Zähneknirschen (= Bruxismus) auch andere Ursachen haben, die bei einer zahnärztlichen Untersuchung identifiziert werden müssen.

Unsere Zahnarztpraxis in Wetzlar bietet Patienten bewährte Behandlungsmethoden, die helfen können, das unangenehme Zähneknirschen loszuwerden, bevor weitere gesundheitliche Probleme auftreten können. Dazu gehört vor allen Dingen der Einsatz einer Knirscherschiene (auch Knirschschiene oder Aufbissschiene genannt), der Ihre Zähne und Ihr Kauorgan vor den Folgen des Knirschens schützen kann.
 

Was ist Zähneknirschen bzw. Bruxismus

Bruxismus ist der medizinische Fachausdruck für Zähneknirschen oder das Zusammenbeißen der Zähne außerhalb der normalen Kaufunktionen. 
In der Regel geschieht das Aufeinanderpressen der Zähne während des Schlafzyklus und ist den meisten Betroffenen nicht bewusst. Manche Menschen knirschen allerdings auch tagsüber mit den Zähnen.


Gründe für das Zähneknirschen – Bruxismus Ursachen

Zähneknirschen bzw. Bruxismus ist ein weit verbreitetes Phänomen, deren Ursachen von Person zu Person unterschiedlich sein können. 

✓  Zum Beispiel können emotionelle Auslöser, wie Wut, Stress, Anspannung oder Angst, das Zähneknirschen verursachen. Eine hohe Stressbelastung kann zur Folge haben, dass der Körper im Schlaf nicht zur Ruhe kommt und Zähneknirschen der Ausdruck innerer Unruhe ist.

✓  Zähneknirschen am Tag kann auch ein gewohnheitsmäßiges Nebenprodukt der Konzentration sein.

✓  Mit Zähneknirschen kann unbewusst versucht werden, Störstellen zu entfernen oder Fehlstellungen der Zähne zu korrigieren.

✓  Abweichende Kontaktverhältnisse und Kiefererkrankungen wie z. B. Fehlstellung der Ober- und Unterkiefer.

✓  Vorliegen einer anderen Schlafstörung wie z. B. obstruktive Schlafapnoe.

✓  Die Einnahme bestimmter Medikamente, sowohl medizinischer als auch illegaler Art, kann zu Zähneknirschen führen. Es ist auch bekannt, dass der Konsum von Koffein, Nikotin oder Alkohol vor dem Schlafengehen die Wahrscheinlichkeit von nächtlichem Zähneknirschen erhöht.

 

Was sind die gesundheitlichen Folgen von Bruxismus?

Wenn Bruxismus nicht früh genug erkannt wird und vor allen Dingen beim nächtlichen Zähneknirschen keine angemessene Therapie mittels einer Knirscherschiene stattfindet, können neben Zahn- und Munderkrankungen weitreichende gesundheitliche Probleme auftreten:

✓  Die Kauflächen und Schneidekanten werden durch starken Abrieb geschädigt.

✓  Die betroffenen Zähne können mit fortschreitender Abnutzung extrem sensibel auf Temperatur und/oder Säure reagieren.

✓  Die Zahnnerven innerhalb der Zähne können ebenfalls freigelegt werden, was das Risiko einer Zahn- und Zahnfleischinfektion erhöht.

✓  Die Kaumuskulatur und Kiefergelenke können schmerzempfindlich werden.

✓  Kopfschmerzen bis hin zur Migräne können die Folge des nächtlichen Zähneknirschens sein.

✓  Verspannungen von Kopf- und Nackenmuskulatur können sich in den Bereich der Wirbelsäule ausbreiten.

✓  Auch Ohrenschmerzen oder Tinnitus können Folgen von Zähneknirschen sein.

✓  Das Aussehen und die Attraktivität der Zähne können negativ beeinträchtigt werden. 

Unbehandelt können Bruxismus-Symptome schwerwiegend werden. Die Behandlung mit einer Knirscherschiene ist eine sichere und einfache Behandlungsmöglichkeit, die destruktive Folgen von Zähneknirschen zu reduzieren und einen weiteren Zahn-Abrieb zu verhindern.


Wann benötigt man eine Knirsch-Schiene?

Bei Abnutzung der Zähne, häufigen Kopfschmerzen, Knirschen oder Pressen der Zähne oder Verspannungen und Schmerzen im Kopf- und Nackenbereich, kann die Behandlung mit einer individuell angepassten Knirscherschiene helfen, die Symptome relativ schnell zu lindern und weiterführende Schäden zu vermeiden. Knirscherschienen können bei Jugendlichen und Erwachsenen eingesetzt werden. 
 

Funktionsweise und Nutzen einer Knirscherschiene

Die aus transparentem Kunststoff angefertigte Knirscherschiene ist ein medizinisches Hilfsmittel zum Schutz der Zahnsubstanz und den durch Zähneknirschen verursachten Folgen. Die Schiene zieht sich über die Zähne (ähnlich wie eine unsichtbare Zahnspange) und verhindert, dass sich die Zähne der oberen und unteren Zahnreihen berühren. Der Kauapparat wird entlastet und minimiert den Reiz zum unterbewussten Knirschen. Ein harmonisches Zusammenspiel von Kiefergelenken und Kaumuskulatur wird unterstützt.

✓  Die Knirscherschiene hilft nachweislich, Schmerzen im Kauorgan zu reduzieren.
✓  Verspannung in der Kaumuskulatur minimieren sich.
✓  Das Tragen einer Knirschschiene kann zu einer günstigeren Bisslage führen.
✓  Schützt vor weiterem Abrieb des Zahnschmelzes.
✓  Entlastung für Kiefer, Kiefergelenke und Kaumuskulatur.
✓  Außerdem hilft es Patienten, das zwanghafte Knirsch- oder Pressmuster zu verändern bzw. aufzulösen.

Meist wird die Knirscherschiene nachts getragen, sie kann jedoch bei Bedarf auch tagsüber für Entspannung sorgen. Die vorwiegend für den Unterkiefer angefertigten Schienen helfen, die Symptome und Beschwerden des Knirschens zu lindern, können jedoch die Ursachen nicht beseitigen.

 

Knirscherschiene Wetzlar: Behandlungsablauf und -dauer

Die Behandlung von Bruxismus ist meist Teil einer komplexeren Therapie. Bei einer eingehenden zahnärztlichen Untersuchung beraten wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten der Behandlung. 

Nach dieser Untersuchung nehmen wir einen Abdruck des Ober- und Unterkiefers, anhand dessen unser Zahntechniker Ihre individuelle Knirschschiene herstellt. Die transparente Kunststoffschiene ist ca. 1 mm dünn, nahezu durchsichtig und angenehm zu tragen und wird in unserempraxis-eigenen Dentallabor mit einem 3D-Drucker oder durch Frästechnik im CAD/CAM-Verfahren hergestellt.

Bei Ihrem nächsten Termin in unserer Praxis in Wetzlar wird die fertiggestellte Knirscherschiene im Mund angepasst und der Biss kontrolliert.
Wenn alles passt, können Sie Ihre Schiene mit nach Hause nehmen und je nach Anleitung des Zahnarztes nachts und/oder tagsüber tragen.
Wichtig ist, dass die Schiene regelmäßig getragen wird. Nur so kann sie ihre entlastende Wirkung entfalten.

Wie lange die Behandlung mit der Knirschschiene dauert, hängt ganz vom Schweregrad des Knirschens ab und ist für jeden Patienten unterschiedlich. Einige Patienten berichten schon nach wenigen Tagen von einer spürbaren Verbesserung ihrer Beschwerden. Bei anderen dauert es einige Wochen länger.
Sehr wichtig:  Nehmen Sie die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen in unserer Praxis wahr, damit wir den Behandlungsfortschritt überprüfen können und wenn nötig, Anpassungen an der Schiene vornehmen können.


Haltbarkeit und Pflege Ihrer Knirsch-Schiene

Wie lange Sie Ihre Kunststoffschiene verwenden können ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Bei normalen Gegebenheiten kann die Schiene bis zu 1 - 2 Jahren halten. Sollte das Zähneknirschen allerdings extrem sein, kann ein Austausch bereits nach wenigen Monaten erforderlich sein.

Eine Knirscherschiene bedarf, wie Ihre Zähne oder Zahnspangen auch, gründlicher Pflege.
Die Reinigung ist einfach und sollte nach dem Tragen geschehen. Wenn Sie also die Aufbissschiene z. B. nachts tragen, sollten Sie diese am Morgen mit Zahnbürste und Zahnpasta säubern und unter fließendem Wasser abspülen. Trocknen Sie die Schiene und bewahren diese an einem trockenen Ort auf, wie z. B. eine Kunststoffdose die luftdurchlässig ist.


Was kostet eine Knirscherschiene?

Die Kosten für eine Knirscherschiene sind vom Befund sowie Art und Material der Schiene abhängig. Bei Symptomen wie z. B. starke Abnutzung der Zähne übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für Untersuchung und Diagnose. 
Die genauen Kosten können wir Ihnen nach einer eingehenden Untersuchung zusammenstellen.

 

Haben Sie weitere Fragen zur Knirschschiene? Rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin. 

Sie erreichen uns unter 06441-45878, per E-Mail oder direkt Online. Wir freuen uns, Sie individuell beraten können. 

 

 

© Zahnarztpraxis Dr. Thomas Röder & Kollegen 1985 -  2022