Bleaching Wetzlar: Strahlend weiße Zähne mit professioneller Zahnaufhellung

Makellose weiße Zähne wirken nicht nur attraktiv, sondern signalisieren auch Gesundheit und Vitalität. Ein ästhetisches Gebiss stärkt das Selbstwertgefühl und ermuntert eine Person, ihrer Umgebung jederzeit ein unbeschwertes Lächeln zu schenken. 

Eine professionelle Zahnaufhellung, auch unter dem englischen Begriff "Bleaching" geläufig, lässt Zähne, die sich im Laufe der Jahre verfärbt haben, von Neuem erstrahlen. Auch bei einem tadellos gepflegten Gebiss kann man durch Bleaching das Aussehen erheblich verbessern. Denn von Natur aus sind Zähne nur in seltenen Fällen komplett weiß. 

Mit dem Alter verfärben sich Zähne zunehmend. Besonders Angewohnheiten wie Kaffee- und Teekonsum oder Rauchen nehmen der Zahnoberfläche Glanz und Helligkeit. Auch bestimmte Lebensmittel hinterlassen ihre Spuren. Dabei lagern sich Farbpigmente ständig auf und in den Zähnen ab und lassen sie dunkler oder gelb erscheinen. Solange die Verfärbungen nur oberflächlich bestehen, kann eine professionelle Zahnreinigung eine Verbesserung bringen. Wer allerdings deutlich weißere Zähne haben will, ist mit einer professionellen Zahnaufhellung in unserer Zahnarztpraxis in Wetzlar gut beraten. Sie erfolgt garantiert schonend für Zähne und Zahnfleisch.


Warum verfärben sich Zähne?

Die Zahnfarbe ist individuell höchst verschieden. Nur wenige Menschen haben von Natur aus wirklich weiße Zähne. Dass sich das Gebiss mit der Zeit verfärbt, liegt an unterschiedlichen Einflüssen.

Vererbung
Ob die Zähne weiß oder eher gelblich wirken, liegt vor allem an der Dicke des Zahnschmelzes. Ist dieser genetisch bedingt eher dünn, scheint das darunter liegende gelbe Dentin stärker durch und verleiht der Zahnoberfläche ein dunkleres Aussehen. 

Alterungsprozess
Da sich der Zahnschmelz durch die tägliche Beanspruchung mit der Zeit abbaut, ist eine Verfärbung eine normale Folge der natürlichen Abnutzung. Das Dentin wird sichtbarer, weil der Zahnschmelz dünner wird.

Medikamente
Arzneimittel enthalten eine Vielzahl von chemischen Verbindungen, die sich als Farbpartikel im Zahnschmelz ablagern können und zu einer Verfärbung der Zähne führen. 

Erkrankungen
Mangelerscheinungen und Krankheiten können Auswirkungen auf das Aussehen der Zähne haben. Eine bräunlich-gelbe Verfärbung deutet beispielsweise auf eine Karieserkrankung hin.

Nahrung
Speisen und Getränke kommen zwangsläufig mit unseren Zähnen in Berührung. Viele Lebensmittel enthalten Stoffe, die sich als Pigmente im Zahnschmelz ablagern und zu Verfärbungen führen. 

Die Nachfolgenden Nahrungs- und Genussmittel wirken sich besonders negativ auf die Zahnhelligkeit aus:

✓ Kaffee
✓ Tee (insbesondere schwarzer Tee)
✓ Alkohol (besonders Rotwein)
✓ Zigaretten
✓ Säurehaltige Getränke (Fruchtsäfte, Softdrinks usw.)
✓ Gewürze wie Curry, Paprika oder Safran
✓ Balsamico-Essig

 

Vorteile einer professionellen Zahnaufhellung in unserer Zahnarztpraxis in Wetzlar

✓ Korrektur unschöner Verfärbungen
✓ Zahnschmelz und Dentin werden nicht beschädigt
✓ Schonende und sichere Aufhellung durch Aktivsauerstoff
✓ Höchste Hygiene-Standards bei der Behandlung
✓ Wirksamer und sicherer als "Bleaching zu Hause"
✓ Schmerzfreier Eingriff - spezielle Behandlung für Angstpatienten
✓ Zahnaufhellung nach den Wünschen der Patienten
✓ Verschiedene Bleaching-Verfahren verfügbar
✓ Individuelle und umfassende Beratung
✓ Freundliche und patientenorientierte Atmosphäre 

 

Was VOR einem Bleaching zu beachten ist

Bestehender Zahnersatz kann nicht aufgehellt werden.
Die Aufhellung funktioniert nur bei natürlichen Zähnen, nicht aber bei Zahnersatz wie Kronen, Brücken oder Kunststofffüllungen. Steht eine Behandlung für das Einsetzen künstlicher Zähne an, muss das Bleaching vorgezogen werden. Danach kann die Krone oder ein anderer Zahnersatz an die neue hellere Färbung des natürlichen Gebisses angepasst werden. Das gleiche gilt für die Verblendung der Vorderzähne mit Veneers. Werden sie nach dem Bleaching angefertigt und eingesetzt, können sie in einem Farbton hergestellt werden, der mit den aufgehellten restlichen Zähnen übereinstimmt. 

Hat also ein Patient vor, sich wegen eines Zahnersatzes behandeln zu lassen, und wünscht er sich gleichzeitig weißere Zähne, ist das Bleaching an erster Stelle einzuplanen. Danach kann der Zahnersatz an die durch das Bleaching erreichte Zahnfarbe angeglichen werden.
 

Eingehende Untersuchung vorab

Jeder Zahnaufhellung geht eine umfassende Untersuchung in unserer Praxis voraus. Unter anderem spricht der Zahnarzt mit Ihnen darüber, welche Art des Bleachings zu empfehlen ist, wie die Behandlung abläuft und was der Patient von sich aus beachten muss. 

Zahnverfärbungen können unter Umständen durch Krankheiten mitverursacht sein. Auch diese Fragen bespricht der Zahnarzt mit seinen Patienten, um ein zufriedenstellendes Aufhellungsergebnis zu erzielen. Ein künstliches, weißes Ergebnis wird in jedem Falle vermieden! Gebleichte Zähne haben immer ein natürlich weißes Erscheinungsbild.


Professionelle Zahnreinigung VOR dem Bleaching  

Vor einer Aufhellung der Zähne ist eine professionelle Zahnreinigung sehr zu empfehlen. Dabei wird der sogenannte Biofilm, der die Zähne mit der Zeit überzieht, entfernt. In diesem Belag vermehren sich Bakterien und Keime, welche Zähne und Zahnfleisch schädigen können. Die professionelle Zahnreinigung trägt dazu bei, dass das anschließende Bleaching zum erwarteten Resultat führt.  

Ablauf unseres Bleaching-Verfahrens

In unserer Zahnarztpraxis in Wetzlar achten wir genau darauf, dass die Zahnaufhellung schonend und sicher erfolgt. Wir verwenden das ZOOM Bleaching System, das nach unserer Erfahrung die besten Ergebnisse erzielt. Das System besteht aus einem Bleaching-Gel und einer speziellen Bleaching-Lampe (ZOOM!). Es ist die Nummer 1 der Zahnaufhellung in den USA.

Beim ersten Termin in unserer Praxis erfolgt eine eingehende Untersuchung der Mundsituation. 

Dabei ermittelt der Zahnarzt,
✓ was die Ursachen der Zahnverfärbungen sind,
✓ ob Restaurationen vorliegen, die das Ergebnis der Zahnaufhellung beeinträchtigen könnten,
✓ wie die Beschaffenheit des Weichgewebes und der Zähne ist
✓ und ob Karies vorliegt.

Vor einer Bleaching-Behandlung ist unbedingt eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) durch unsere erfahrene Dentalhygienikerin zu empfehlen. Dabei werden Beläge und die dadurch mitverursachten Verfärbungen entfernt. Die PZR garantiert, dass das anschließende Bleaching die bestmögliche Zahnaufhellung erreicht.
 

Beim zweiten Termin in unserer Praxis ermitteln wir als Erstes die Ausgangszahnfarbe des Patienten. Am Ende der Bleaching-Behandlung können wir dann das Aufhellungsresultat vergleichen.

Beim nächsten Schritt decken wir Lippen und Zahnfleisch ab, damit das Zahnaufhellungs-Gel nur auf die Zahnoberflächen gelangen kann. Danach wird das Gel von PhilipsZoom! sorgfältig auf die Zähne aufgetragen.

Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, richtet eine geschulte Assistentin eine Speziallampe auf das Gebiss, sodass alle Zähne gut beleuchtet werden. Dieses Licht aktiviert die Wirkung des Zahnaufhellungsgel, und zwar über eine Dauer von 15 Minuten. Je nachdem welcher Aufhellungsgrad gewünscht wird, wiederholen wir diesen Vorgang drei- bis viermal.

Wenn die Bleaching-Behandlung beendet ist, schauen wir uns das Vorher-Nachher-Ergebnis gemeinsam an und stellen sicher, dass unser/e Patient/in mit dem Resultat zufrieden ist. Dabei geben wir zusätzliche Tipps dazu, was Sie beachten sollten, um sich an Ihren strahlend weißen Zähnen möglichst lange zu erfreuen.

HINWEIS:
Sollten Sie nach Ihrem ersten Bleaching-Termin mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden sein, bieten wir Ihnen kostenlos eine weitere Bleaching-Behandlung an. Dieses Angebot ist in jeder Bleaching-Therapie mit inbegriffen und erfolgt ebenfalls in unserer Praxis.

 

Was ist NACH dem Bleaching zu beachten ist

Es dauert eine gewisse Zeit, bis die durch das Bleaching behandelte Zahnoberfläche "ausgehärtet" ist. In den ersten 48 Stunden nach dem Bleaching lagern sich besonders leicht Farbstoffe auf den Zähnen ab. Deshalb sollte in dieser Zeit auf Rauchen und farbstoffreiche Ernährung verzichtet werden.

Dazu gehören folgende Nahrungsmittel:

✓ Rotwein, Traubensaft
✓ Schwarz-, Rooibos- und Grüntee, Kaffee, Cola
✓ Karotten, rote Beete, Paprika, Spinat, Tomaten
✓ Beeren, Kirschen, Trauben
✓ Ketchup, Senf, Sojasoße, Balsamico
✓ Safran, Curry, Kurkuma
✓ dunkle Schokolade

Nach dem Bleaching empfehlen wir 48 Stunden lang eine so genannte „weiße Diät“ mit Lebensmitteln wie diesen:

✓ Joghurt, Milch, Quark
✓ Wasser
✓ Blumenkohl, Sellerie
✓ Pute, Fisch
✓ Reis, Weißmehlprodukte wie Weißbrot, Toast, Grieß, Nudeln etc.

Auch nach dem Bleaching ist eine regelmäßige gewissenhafte Zahnpflege zu Hause die beste Garantie, das glänzende Erscheinungsbild möglichst lange zu erhalten. Wir empfehlen daher zweimal täglich die Zähne zu putzen sowie die Verwendung von Zahnseide oder kleinen Bürsten für die Zahnzwischenräume. Außerdem sollte eine Professionelle Zahnreinigung zweimal pro Jahr auf dem Programm stehen.
 

Um wieviel heller werden die Zähne durch Bleaching?

Durch Bleaching können Zähne bis zu neun Helligkeitsstufen weißer gemacht werden. Um die von unseren Patienten gewünschte Zahnfarbe zu bestimmen, verwenden wir eine Farbenskala. Die zu erzielende Aufhellung ist von Person zu Person unterschiedlich und hängt vom Grad der Verfärbung und den Ursachen der Verfärbung ab.


Wie lange hält die durch das Bleaching erreichte Aufhellung an?

Nach unseren Erfahrungen bleibt der volle Effekt der Zahnaufhellung zirka zwei Jahre erhalten. Sollten sich Ihre Zähne nach einiger Zeit wieder nachdunkeln, ist jederzeit und problemlos eine erneute Aufhellung möglich. Viele Patienten lassen das Bleaching alle paar Jahre wiederholen, um mit dem guten Gefühl zu leben, mit weißen Zähnen jederzeit unbeschwert lächeln zu können.

Auf jeden Fall werden die Zähne nach dem Bleaching für immer weißer aussehen als vorher, solange ein Patient die üblichen Regeln einer sorgfältigen täglichen Zahnpflege einhält.

Ob und wie stark sich das Gebiss nach dem Bleaching wieder verfärbt, hängt besonders von der Ernährung und Gewohnheiten wie dem Rauchen ab. Der Tabakgenuss sowie Kaffee- und Teetrinken bewirken, dass sich die Zähne rascher verfärben. Gleiches gilt für Lebensmittel mit intensiven Farbstoffen.


Bringt das Aufhellen Risiken und Nebenwirkungen mit sich?

Das beim Bleaching verwendete Bleichmittel erfordert besondere Vorsichtsmaßnahmen. Das Aufhellungs-Gel darf nur auf die Zahnoberflächen aufgetragen werden und darf auf keinen Fall in Kontakt mit dem Zahnfleisch oder mit dem Gewebe der Mundhöhle geraten. Dies könnte unter Umständen Reizungen und Entzündungen auslösen.

In unserer Zahnarztpraxis Dr. Thomas Röder in Wetzlar treffen wir alle möglichen Vorkehrungen, um jegliche Gefahren auszuschließen und führen die Zahnaufhellung so schonend wie möglich durch. Ein gründlicher Check-up vor dem Bleaching und das Einhalten aller Sicherheitsstandards garantieren ein risikolose Zahnaufhellung.


Welche Kosten entstehen beim Bleaching?

Die Kosten einer Zahnaufhellung werden von einer Reihe von Faktoren bestimmt. Es können vorbereitende Zahnbehandlungen nötig sein, wie beispielsweise eine professionelle Zahnreinigung. Das Stadium der Verfärbungen, die gewünschte Zahnfarbe und die gewählte Bleaching-Methode wirken sich ebenfalls auf die Kosten aus. 

Nachdem wir die individuelle Mundsituation eingehend untersucht haben, erstellen wir einen Therapieplan. Dazu erhalten unsere Patienten eine detaillierte Übersicht der zu erwartenden Kosten. 
Gerne beraten wir Sie zu Ihren Möglichkeiten einer Zahnaufhellung und helfen Ihnen, Ihr selbstbewusstes Lächeln zurückzugewinnen!



Ästhetische Alternativen zum Bleaching 

Die moderne Zahnmedizin bietet zahlreiche Möglichkeiten, um die Ästhetik der Zähne zu erhöhen. Neben der Zahnaufhellung durch Bleaching hat unsere Praxis Erfahrung mit weiteren Verfahren zur kosmetischen Verbesserung.

Veneers: Die hauchdünnen Verblendschalen aus Keramik verdecken nicht nur unschöne Verfärbungen, sondern bringen auch leichte Fehlstellungen im Frontzahnbereich zum Verschwinden. Die Farbe der Veneers passen wir individuell Ihrer bestehenden Zahnfarbe an und verhelfen Ihnen zu einem makellosen Lächeln.

Korrektur von Schönheitsfehlern: Kleinere Einkerbungen an den Zähnen machen wir unsichtbar und sorgen so dafür, dass Ihre Zähne tadellos und trotzdem natürlich aussehen.

 

Wünschen Sie sich ein unbeschwertes strahlend weißes Lächeln? Wir stehen an Ihrer Seite. Kontaktieren Sie uns jetzt und vereinbaren ein unverbindliches Beratungsgespräch. Wir klären Sie über das Bleaching und andere Behandlungswege für gutaussehende und gesunde Zähne auf. 

Sie erreichen uns unter 06441-45878, per E-Mail oder direkt Online. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Ist das Bleaching gefährlich?

Ist das Bleaching gefährlich?

Wenn das Bleaching richtig angewendet wird, ist es für die Zähne nicht schädlich.
Unser Soft-Bleaching (Beautiful-Smile) Gel enthält ein aktives Bleichmittel, das mithilfe einer speziellen LED Lampe aktiviert wird.
Es dringt sanft und schonend in die Zahnoberfläche ein und hellt den verfärbten Zahnschmelz wieder auf. Diese Form der kosmetischen Aufhellung ist sicher und ohne Nebenwirkungen.

Kann jeder seine Zähne bleichen lassen?

Kann jeder seine Zähne bleichen lassen?

Ja, jeder kann seine natürlichen Zähne aufhellen lassen. Allerdings kann die Farbe von vorhandenen Kronen, Brücken, Füllungen, Implantaten, Prothesen etc. nicht verändert werden. Deshalb ist es ratsam jeglichen Zahnersatz VOR dem Bleaching machen zu lassen. Sollten Sie bereits vorhandenen, sichtbaren Zahnersatz haben, könnte man diesen erneuern, um ein gleichmäßiges, ästhetisches Ergebnis zu bekommen.

Wie oft kann man seine Zähne bleichen?

Wie oft kann man seine Zähne bleichen?

Sollten Sie sich für ein Soft-Bleaching entschlossen haben, können Sie dieses Verfahren jederzeit wiederholen.
Eine kosmetische Zahnaufhellung bleibt für ca. 6 Monate bestehen.
Bei einer professionellen Zahnaufhellung kann man die Zähne alle paar Jahre nachbleichen lassen.

Wird der Zahnschmelz beim Bleaching angegriffen?

Wird der Zahnschmelz beim Bleaching angegriffen?

Bei der kosmetischen Zahnaufhellung wird der Zahnschmelz in keiner Weise angegriffen.
Das professionelle Bleaching macht den Zahnschmelz leicht anfälliger, da er ausgetrocknet wird.

Kann ich trotz sensibler Zähne ein Bleaching durchführen lassen?

Kann ich trotz sensibler Zähne ein Bleaching durchführen lassen?

Sollten Ihre Zähne sensible auf heiße oder kalte Speisen reagieren oder Sie haben Zahnschmerzen, sollten Sie zuerst die entsprechende Zahnerkrankung von Ihrem Zahnarzt behandeln lassen, bevor die Zähne gebleicht werden können. 

Tut Bleaching weh?

Tut Bleaching weh?

In einigen Fällen kann es beim Bleaching zu Empfindlichkeiten am Zahnfleisch und Zähnen kommen. Jedoch ist die Schmerzempfindung sehr individuell. Einige Patienten empfinden das Bleaching als angenehm, andere verspüren ein kurzzeitiges Ziehen, das schnell wieder vergeht.
 

Wie lange hält ein Bleaching?

Wie lange hält ein Bleaching?

Der Effekt der Zahnaufhellung hält ca. zwischen drei und fünf Jahren. Allerdings hängt die Dauer sehr stark von Ihren Lebensgewohnheiten ab. Wenn Sie nicht rauchen, keinen Kaffee oder Tee trinken, keine stark verfärbende Lebensmittel zu sich nehmen und Ihre Zähne gut pflegen, bleibt das Ergebnis der Zahnaufhellung natürlich länger erhalten.

© Zahnarztpraxis Dr. Thomas Röder & Kollegen 1985 -  2021