Kinderzahnheilkunde in Wetzlar

Gerade in der Phase, in der die bleibenden Zähne noch jung sind, ist eine gründliche Mundhygiene unabdingbar, um für langfristig gesunden Zahnerhalt zu sorgen.

Eine weit verbreitete Fehlannahme lautet, dass die Zähne von Kleinkindern ("Milchzähne") nicht gepflegt werden brauchen, weil sie irgendwann wieder ausfallen. Jedoch hat eine vorzeitige Zerstörung des Milchgebisses immer Spätfolgen.

Durch den frühzeitigen Verlust von Milchzähnen wird das Kieferwachstum gehemmt und es besteht zu wenig Platz für die bleibenden Zähne, welche schon teilweise ausgebildet unter den Milchzähnen im Kiefer liegen.

Untersuchungen belegen zudem, dass sich die durch verfaulte Milchzähne gebildete Bakterienflora im bleibenden Gebiss fortsetzen kann: verfaulte Milchzähne stecken die bleibenden Zähne schon während ihres Durchbruchs an.

 

Wir sorgen für gesunde Kinderzähne - Kinderzahnheilkunde in Wetzlar

Als Ihr Zahnarzt Wetzlar möchten wir Ihrem Kind die Schmerzen und Spätfolgen einer unzureichenden Zahnpflege gerne ersparen und gemeinsam mit Ihnen als Eltern schon frühzeitig den Grundstein für gesunde Zähne bei Ihren Kleinen sorgen. Wenn Sie frühzeitig damit anfangen, Ihr Kind ohne Vorbelastung an den regelmäßigen Zahnarztbesuch heranzuführen, ist die Gefahr, dass sich eine Zahnarztangst ausbildet, wesentlich geringer und Ihr Kind verbindet mit dem Zahnarztbesuch nichts Negatives.

Gerne unterstützen wir Sie dabei, Ihrem Kind das richtige Zähneputzen, die Verwendung von Zahnseide und den Zusammenhang zwischen Ernährung und Mundhygiene altersgerecht beizubringen. Speziell auch bei festsitzender Kieferorthopädie ist das Bewusstsein für die richtige Pflege von großer Bedeutung.

Ab dem dritten Lebensjahr haben Lutschen und Nuckeln eine bleibende Verformung des Kiefers zur Folge, welche zwar meist durch eine aufwendige kieferorthopädische Regulierung später wieder behoben werden kann – doch das Tragen einer Regulierung ist mit einem erheblichen psychischem und finanziellen Aufwand verbunden. Hinzu können durch den offenen Biss bedingte Sprach- und kosmetische Probleme auftreten. Auch hier können Sie Spätfolgen und aufwändige Reparatur-Behandlungen vermeiden, indem Sie frühzeitig sowie regelmäßig mit Ihrem Kind zu uns in die Praxis kommen.

Gemeinsam mit Ihnen sorgen wir bei Ihrem Kind für gesunde Zähne von klein auf!

 

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

In welchem Alter soll mein Kind zum ersten Mal zum Zahnarzt?

In welchem Alter soll mein Kind zum ersten Mal zum Zahnarzt?

Wir empfehlen den 1. Zahnarztbesuch Ihres Kindes bereits, wenn der erste Milchzahn kommt. Als Ihr Zahnarzt Wetzlar möchten wir Ihrem Kind die Schmerzen und Spätfolgen einer unzureichenden Zahnpflege gerne ersparen. Gemeinsam mit Ihnen als Eltern können wir somit frühzeitig den Grundstein für gesunde Zähne bei Ihren Kleinen legen. Eine frühzeitige und einfühlsame Heranführung Ihres Kindes an regelmäßige Zahnarztbesuche kann die Ausbildung von Zahnarztangst im Vorfeld vermeiden. 

Ist Nuckeln am Schnuller, Daumen oder Finger schädlich?

Ist Nuckeln am Schnuller, Daumen oder Finger schädlich?

Ab dem dritten Lebensjahr können Lutschen und Nuckeln eine bleibende Verformung des Kiefers zur Folge haben. Solch eine Verformung kann zwar meist durch eine kieferorthopädische Regulierung später wieder behoben werden, doch das Tragen einer Regulierung ist mit einem erheblichen psychischen und finanziellen Aufwand verbunden. Hinzu können durch den offenen Biss bedingte Sprach- und kosmetische Probleme auftreten. Auch hier können Sie Spätfolgen und aufwendige Reparatur-Behandlungen vermeiden, indem Sie frühzeitig sowie regelmäßig mit Ihrem Kind zu uns in die Praxis kommen.

Warum sind gesunde Milchzähne überhaupt wichtig?

Warum sind gesunde Milchzähne überhaupt wichtig?

Eine weit verbreitete Fehlannahme lautet, dass die Zähne von Kleinkindern (Milchzähne) nicht gepflegt werden brauchen, weil sie irgendwann wieder ausfallen. Jedoch hat eine vorzeitige Zerstörung des Milchgebisses immer Spätfolgen.
Durch den frühzeitigen Verlust von Milchzähnen wird das Kieferwachstum gehemmt. Dies wiederum bewirkt, dass die bereits teilweise ausgebildeten bleibenden Zähne, die unterhalb der Milchzähne liegen, nicht genügend Platz haben.
Untersuchungen belegen zudem, dass sich die durch verfaulte Milchzähne gebildete Bakterienflora im bleibenden Gebiss fortsetzen kann: verfaulte Milchzähne stecken die bleibenden Zähne schon während ihres Durchbruchs an.

Ab wann braucht mein Kind ein Bonusheft?

Ab wann braucht mein Kind ein Bonusheft?

Ab dem 12. Lebensjahr kann ein Bonusheft für den Nachweis der regelmäßigen Kontrolluntersuchungen ausgestellt werden. Dieses ermöglicht einen höheren Zuschuss durch die Krankenkasse, wenn Zahnersatz hergestellt werden muss. Jugendliche unter 18 erreichen einen erhöhten Bonus nach 5 Jahren, wenn zweimal im Jahr eine Vorsorgeuntersuchung im Bonusheft bestätigt ist.

© Zahnarztpraxis Dr. Thomas Röder & Kollegen 1985 -  2020